Mentale Stabilisierung

Bei der mentalen Stabilisierung geht es vorrangig um die Verbesserung des Selbstwerterlebens, auch als Selbstwertgefühl bekannt. Hierbei werden einfach anzuwendende Techniken erlernt, mit denen im Gehirn eine Verbesserung der Stimmungslage erzeugt werden kann. Auf diese Weise kann sich „der Blick auf die Welt“ ändern, und das Erleben von Alltags- und auch Streßsituationen kann nachhaltig positiv beeinflußt werden.