Die Manuelle Behandlung enthält Elemente aus Osteopathie, chinesischer und ayurvedischer Tradition – eine Verbindung aus westlicher und östlicher Heilkunst, die von Randolf Stone als „Polarity“ entwickelt wurde. Ein wesentliches Merkmal ist, dass der Patient/die Patientin bei der Behandlung bekleidet bzw. mit Textil bedeckt bleibt. Dadurch kann das Zielgewebe in Knochen oder Muskeln besser erreicht werden.

Mit der manuellen Therapie wird ein hoher Entspannungseffekt erzielt. Einzelne Gelenke und Bereiche wie Schultern und Becken können gezielt mobilisiert werden. Oft ist jedoch die Wiederherstellung des Energieflusses durch den gesamten Körper die angestrebte und erreichte Wirkung.

Die Physikalische Gefäßtherapie BEMER ist eine neue Behandlungsmethode, die über physikalische Effekte auf die körpereigenen Mechanismen der Durchblutung und Energieerzeugung wirkt. Durch diese Behandlung wird die Energieerzeugung in den Zellen, ihreVersorgung mit Sauerstoff und die Entsorgung von Stoffwechselendprodukten und damit die natürliche Funktion aller körpereigenen Strukturen optimal unterstützt. So werden die Selbstheilungskräfte wieder mobilisiert, die durch stark wirkende symptom-orientierte Behandlungsverfahren wie z.B. Chemotherapie, Cortison oder Antibiotika, aber auch durch starke psychische Belastung oft vollständig zerstört werden.

Die Physikalische Gefäßtherapie BEMER hilft effektiv, die Folgen von langer und / oder schwerer Krankheit bzw. deren Behandlung zu mildern und sich in kurzer Zeit wieder richtig zu erholen. Als begleitende Behandlung ist sie bei fast jeder anderen Therapie eine große Unterstützung für den Heilerfolg. Bei chronischen Krankheiten, „Alterserscheinungen“ und besonders Diabetes ist sie die Grundlage für die Besserung des Wohlbefindens und das Wiederfinden einer guten Lebensqualität.

Mehr Informationen gibt es hier:
www.gesunde-therapien.de   – Filme unter “Youtube” ansehen!
Ein weiterführender Artikel im Online-Magazin “Genussmaenner”

Auch 2014 wird fastengewandert!

Vom 11.4. bis zum 18.4. wird es wieder für einige Tage im Kellerwald und rund um den Edersee den überflüssigen Pfunden und auch vielleicht überflüssigen Gewohnheiten an den Kragen gehen. Bei entspannten Wanderungen durch ursprünglich geformte und erhaltene Natur und Dörfern mit langer Geschichte gibt es im Innen und...

Fastenwandern in der Karwoche 11.4. bis 18.4.2014

Mit dem Osterfest geht traditionell die Fastenzeit in der christlichen Tradition zu Ende. Der Frühling ist mittlerweile eingezogen in die Wälder rund um den Edersee. Schon ab dem frühen Morgen sind die Stimmen der Vögel zu hören, und mit ein wenig Glück kann man auch einige davon in den...

Zauberhafter Märchenwald am Edersee

Im Februar zeigte sich der Edersee von der stimmungsvollen Seite – noch bedeckt mit einer dicken Eisschicht blieb der Nebel bis zum Nachmittag an seinen Ufern. So wurde der Knorreichenpfad zu einem unwirklich märchenhaften Erlebnis – ein ganz besonderer Tag auf unserem Weg durch die Fastenwanderwoche.